In Warder ist immer etwas los.
Hier erhalten Sie einen kleinen Einblick in die Aktivitäten,
die in Warder - nicht nur von der Whlergemeinschaft - auf die Beine gestellt werden.
 
 
 
Kubb-Turnier 2017 - Die 6. Runde
 
 
Auch in diesem Jahr wurden der Warderander Wikingerschach-König ausgeworfen.
5 Team sind angetreten, um sich in unterhaltsamen Spielen zu messen. Das Wetter hat - für diesen Sommer nicht typisch - richtig gut mitgespielt.

Bei gespendenten Kunden und Getränken konnten die Spieler und einige Zuschauer einige vergnügte Stunden auf unserem Sportplatz verbringen.
Das bisherige Siegeteam konnte keinen Hattrick schaffen. Das Team Risiko I hat sich in diesem Jahr den Siegerpokal geholt.
 
 
Im Anschluss an das Turnier fing es zu gewittern und regnen an.
 
Kubbturnier2017
 
 
 

 

Boßeln in Warder verbindet
Rund 30 Teilnehmer spielten zum Spaß und nicht um den Sieg / So trugen sie zum aktiven Dorfleben in Warder bei

WARDER
Sport und Spaß standen am vergangenen Sonntag in der Gemeinde Warder auf dem Programm. Schon traditionell hatte die „Allgemeine Wählergemeinschaft – Bürger für Warder“ zum Boßeln für Jedermann eingeladen. Rund 30 Warderaner versammelten sich an der Halle im Lohweg, die der Tierpark Arche Warder für die Aktion zur Verfügung gestellt hatte. „Vom Start aus geht es auf einen gut vier Kilometer langen Rundweg, der dann wieder hier an der Halle endet“, sagte Stefan Feist von der Wählergemeinschaft. „Die Mannschaft mit den wenigsten Würfen hat dann zwar gewonnen, Preise gibt es bei uns aber nicht – hier steht der Spaß im Vordergrund.“ Das jeweilige Startgeld sei nur für die Getränke und die Verpflegung gedacht. „Und natürlich für eine ordentliche Portion kräftigender Erbsensuppe, wenn alle nach gut zwei Stunden wieder hier an der Halle eingetroffen sind“, sagte Feist.

Während die meisten Teilnehmer das Spiel bereits kannten, hatte die Familie Zellmer noch gar keine Vorstellung von dem, was auf sie zukommen sollte. Nachdem sie durch Bekannten von der Veranstaltung erfuhren, machten sich Kathrin und René mit ihrem Sohn David direkt auf den Weg. „Wir kommen ursprünglich aus Mecklenburg, da kennen wir das Boßeln nicht“, meinte Kathrin Zellmer, die mit ihrer Familie erst vor kurzem in das Feriendorf gezogen war. „Das sieht doch gar nicht so schwer aus, das wird schon schiefgehen“, waren sich die jungen Eltern dann auch einig, nachdem sie die ersten Würfe mit verfolgen konnten. „Eine schöne Aktion, die nicht nur die Dorfgemeinschaft festigt, sondern gerade für Neubürger eine tolle Möglichkeit zum gegenseitigen Kennenlernen ist“, bestätigte auch Warders Bürgermeister Jürgen Lucht, der ebenfalls an dem sportlichen Wettkampf teilnahm. Dem konnte Hannelore Muhs nur zustimmen. „Für mich steht das Gesellige im Vordergrund – deshalb boßel ich auch nur in unserer Gemeinde“, bekräftigte sie. Falls es ihre Zeit erlaube, sei sie eigentlich immer dabei, wenn etwas vom Dorf unternommen werde. „Außerdem ist das eine tolle Aktion, um im Frühjahr auch einmal den Hintern vom Sofa zu bekommen“.

Leichte Probleme gab es dieses Mal nur beim Auffinden und Bergen der Kugeln, da in den Seitengräben neben den Wegen das Wasser stand. Auch wenn die Wiederbeschaffung sich dadurch schwieriger gestaltete als erwartet, ließen sich die Teilnehmer nicht entmutigen. Und beendeten die Runde mit einer gehörige Portion Spaß.

Kai Eckhardt

 bosseln 2017

Die bunte Farbe der Kugel soll das Finden erleichtern,
leider ist das nicht immer so einfach.                               Foto: Eckhardt


 
 
 
 

 
Kubb-Turnier 2016
 
Bereits zum 5. mal wurde am 18.09. der Siegers im Wikingerschach ausgeworfen. Insgesamt 9 Teams sind durchtrainiert dabei gewesen. Jedes Team wollte unbedingt den Wanderpokal mit nach Hause nehmen. 
In diesem Jahr ging der Pokal an das Team "74+2" - dem Titelverteidiger. 
 
Kubb 2016 - Sieger
 
 Kubb-Turnier 2016: Siegerteam "74+2"
 
Kubb 2016 - Zweiter
 
Kubb-Turnier 2016: Zweiter Sieger "Risiko 2"
 
Kubb 2016 - Dritter
 
Kubb-Turnier 2016: Dritter Sieger "Gestört aber geil"
 
Kubb 2016 - Alle
 
Kubb-Turnier 2016: Alles drei Siegermannschaften
 
 
 

 
 
 
Bosseln 2016
 
Am 07.Februar wurde in Warder wieder gebosselt. Ca. 50 Teilnehmer sind der Einladung der Wählergemeinschaft gefolgt. Das beste Team konnte in diesem Jahr die Strecke mit 73 Würfen absolvieren.
Die folgenden Teams benötigten kaum mehr Würfe für die gleiche Strecke.
Im Anschluss konnten wir dann in der Gänsehalle bei Erbsensuppe und Getränken den Vormittag ausklingen lassen.
 
 
Kubb-Turnier 2015
 
In diesem Jahr wurde das Kubb-Turnier zum 4. mal ausgerichtet. 10 Mannschaften sind angetreten, um ihre Geschicklichkeit unter Beweis zu stellen. Erstmals gab es in diesem Jahr ein neues Gewinnerteam.
Das Team "74+2" konnte sich im Finale gegen das Team "Die 3 Musketiere" durchsetzen. Dritter Sieger ist das Team "Die Unbestechlichen" geworden.
Ein besonderer Dank geht an die zahlreichen Kuchenspender. Bei tollem Wetter und selbsgebackenem Kuchen konnte ein schöner Nachmittag verbracht werden.
 
Kubb Turnier 2015 Sieger
 
 
 

Bosseln 2015
 
Am 01.Februar veranstalteten wir unsere traditionelle Bosselrunde. Bei leichtem Frost absolvierte das beste Team die Strecke mit nur 75 Würfen. Anschließend stärkten wir uns mit heißer Erbsensuppe.
 

 
Kubb-Turnier 2014
 
Zur 3. Auflage des Kubb-Turnieres haben sich 8 Mannschaften gefunden, die um den Wanderpokal kampfen. In diesem Jahr konnten "Die drei Musketiere" den Pokal und einen Eisgutschein mit nach Hause nehmen.
 
 

Vogelschießen 2014
 
Am 21.06.2014 wurde mit dem Sommeranfang das Vogelschießen für die Kinder und Jugendlichen aus Warder gefeiert.
44 Kinder und Jugendliche hatten einen vergnügten Nachmittag.
Durch viele Spenden der Anwohner aus unserer Gemeinde konnte jeder Teilnehmer ein tolles Geschenk mit nach Hause nehmen.
 
Allen, die an dem Fest mitgewirkt haben - ob mit Kuchenspenden, Spielebetreuung oder anderen Tätigkeiten - sei an dieser Stelle herzlich gedankt.
 
Die Bilder hat Svenja Thaysen zur Verfügung gestellt.
 

Renovierung Storchenest
 
 
Bei einer der letzten Herbststürme ist das Storchennest vom Fundament gefallen.
Am 14.03.2014 haben Wolfgang und Herbert das neue Nest montiert.
 
Nun können Herr und Frau Adebar ihre neue Wohnung beziehen.

Seniorenweihnachtsfeier
 
Am 12.12.2013 fand die Weihnachtsfeier für die Senioren aus Warder statt. Eingeladen hat die Gemeinde, um einen kurzweiligen Nachmittag zu genießen. Die Initiatoren sind Nathalie Lucht, Claudia Mehrens, Nicole Stock
und Wolfgang Vogel als Weihnachtsmann.

Hofbesichtigung Rohwer

Im Rahmen unserer angebotenen Betriebsbesichtigungen haben wir am 08.09.2013 die Besichtigung des Bauernhofes der Familie Rohwer angeboten. 65 Interessierte aus Warder haben sich von den Inhabern Timm und Karin Rohwer durch den Betrieb führen lassen. Sehr großes Interesse weckte dabei der Melkroboter, den die Kühe selbständig nutzen können, um gemolken zu werden.

(SF)

  • AW BfW - Hofbesichtigung Rohwer 2013 (02)
  • AW BfW - Hofbesichtigung Rohwer 2013 (06)
  • AW BfW - Hofbesichtigung Rohwer 2013 (16)
  • AW BfW - Hofbesichtigung Rohwer 2013 (18)
  • AW BfW - Hofbesichtigung Rohwer 2013 (19)
  • AW BfW - Hofbesichtigung Rohwer 2013 (21)
  • AW BfW - Hofbesichtigung Rohwer 2013 (24)
  • AW BfW - Hofbesichtigung Rohwer 2013 (29)

Simple Image Gallery Extended


Titelverteidigung in Warder

Die drei Fragezeichen sind unbesiegbar

Am 15.09.2013 haben wir das 2. Wikingerschaturnier für die Warderaner Bevölkerung durchgeführt.

In Spannenden Kämpfen spielten 11 Teams gegeneinander den Sieger aus. 44 Spieler und diverse Zuschauer konnten bei Norddeutschem Wetter die Daumen drücken. Frische Crepes, selbstgebackener Kuchen und diverse Getränke sicherten die Verpflegung.

Nach 3 Stunden stand das Team “Die drei Fragezeichen” als Sieger fest. Dieser Sieg war zu keiner Zeit gefährdet, denn Kaja, Achim und Bärbel haben alle Spiele eindrucksvoll gewonnen.

Das Siegerteam hat einen neuen Wanderpokal und einen Eisgutschein erhalten, die 2. und 3. Platzierten haben ebenfalls einen Eisgutschein bekommen. Als Trostpreis erhielten die Teams mit den wenigesten Punkten je ein Grillwustpaket.

Wir freuen uns schon auf die nächste Runde in 2014.

(SF)

  • AW BfW Kubbturnier 2013 (05)
  • AW BfW Kubbturnier 2013 (10)
  • AW BfW Kubbturnier 2013 (12)
  • AW BfW Kubbturnier 2013 (13)
  • AW BfW Kubbturnier 2013 (22)
  • AW BfW Kubbturnier 2013 (27)
  • AW BfW Kubbturnier 2013 (29)
  • AW BfW Kubbturnier 2013 (35)
  • AW BfW Kubbturnier 2013 (49)
  • AW BfW Kubbturnier 2013 (52)
  • AW BfW Kubbturnier 2013 (56)
  • AW BfW Kubbturnier 2013 (59)
  • Kubb-Turnier 2013 - Gruppe A mit Punkten
  • Kubb-Turnier 2013 - Gruppe B mit Punkten
  • Kubb-Turnier 2013 - Spielplan mit Ergebnissen

Simple Image Gallery Extended


Dorffest 2013

wie es sich gehört, hat die Gemeinde auch in diesem Jahr das Dorffest veranstaltet. Bei super Sommerwetter wurde bis in den frühen Morgen auf dem Sportplatz getanzt und gefeiert.

  • Dorffest  (1) (Afflerbach)
  • Dorffest  (2) (Afflerbach)
  • Dorffest  (3) (Afflerbach)
  • Dorffest  (4) (Afflerbach)
  • Dorffest  (7) (Afflerbach)
  • Dorffest  (8) (Afflerbach)
  • Dorffest  (9) (Afflerbach)
  • P1020618
  • P1020629
  • P1020632

Simple Image Gallery Extended


Vogelschießen 2013

am 01. Juni 2013 konnten sich die Kinder und Jugendlichen aus unserer Gemeinde in verschiedenen Spielen messen.
Nicht nur die Kinder hatten ihren Spaß. Veranstaltet wurde das Vogelschießen wie üblich von der Gemeinde Warder.

Die Fotos hat Frank Afflerbach zur Verfügung gestellt.

  • Vogelschiessen-2013--11-Afflerbach
  • Vogelschiessen-2013--12-Afflerbach
  • Vogelschiessen-2013--13-Afflerbach
  • Vogelschiessen-2013--14-Afflerbach
  • Vogelschiessen-2013--15-Afflerbach
  • Vogelschiessen-2013--16-Afflerbach
  • Vogelschiessen-2013--17-Afflerbach
  • Vogelschiessen-2013--18-Afflerbach
  • Vogelschiessen-2013--19-Afflerbach
  • Vogelschiessen-2013--20-Afflerbach
  • Vogelschiessen-2013--21-Afflerbach
  • Vogelschiessen-2013--22-Afflerbach

Simple Image Gallery Extended


Halloweenparty 2012

Am 31. Oktober 2012 wurde auch in Warder Halloween gefeiert. Viele Kinder sind in gruseligen Kostümen in die Halle am Sportplatz gekommen, um Spaß zu haben. Anschließend wurde in einer Haus-zu-Haus sammlung süßes gesammelt, oder saures gegeben.

Die Fotos hat Frank Afflerbach zur Verfügung gestellt.

  • Haloween_10_2012(1) (Afflerbach)
  • Haloween_10_2012(10) (Afflerbach)
  • Haloween_10_2012(11) (Afflerbach)
  • Haloween_10_2012(12) (Afflerbach)
  • Haloween_10_2012(13) (Afflerbach)
  • Haloween_10_2012(14) (Afflerbach)
  • Haloween_10_2012(2) (Afflerbach)
  • Haloween_10_2012(3) (Afflerbach)
  • Haloween_10_2012(4) (Afflerbach)
  • Haloween_10_2012(5) (Afflerbach)
  • Haloween_10_2012(6) (Afflerbach)
  • Haloween_10_2012(7) (Afflerbach)
  • Haloween_10_2012(8) (Afflerbach)
  • Haloween_10_2012(9) (Afflerbach)

Simple Image Gallery Extended


Gelungene Premiere

Wählergemeinschaft Bürger für Warder richtet Wikingerschacht-Turnier aus

Bei strahlendem Sonnenschein wurde am 09. September 2012 das erste Warderaner Wikingerschach-Turnier ausgespielt.

8 Teams mit insgesamt 30 Teilnehmern hatten sich zu einem fairen Wettkampf angemeldet.

Wie bei jedem Turnier üblich wurden auf 2 Spielfeldern die Gruppensieger, beziehungsweise die Gruppenzweiten ausgespielt.

Im folgenden Halbfinale ergaben sich für das Spiel um den dritten Turnierplatz die Paarung „Schleim Öwen“ gegen „Warum nicht?“ Das Team „Warum nicht?“ konnte sich mit einem sicheren 6:1 Sieg den dritten Platz sichern und gewann einen Eisgutschein.

Im Finale Traten „Die drei Musketiere“ gegen „Die drei Fragezeichen???“ an. „Die drei Fragezeichen???“ gewannen dieses Spiel mit 6:2– wie auch alle anderen Spiele vorher!

Der Sieger erhielt einen Eisgutschein, sowie einen Pokal.

Die Mannschaften wurden während des Turniers von anderen Mannschaften und Besuchern angefeuert. Getränke und Kuchen sorgten für das leibliche wohl.

Das erste Wikingerschach-Turnier war ein voller Erfolg. Die Fortsetzung im nächsten Jahr ist nicht ausgeschlossen.

(SF)

  • Kubb-Turnier 12 Warder (017)
  • Kubb-Turnier 12 Warder (023)
  • Kubb-Turnier 12 Warder (024)
  • Kubb-Turnier 12 Warder (041)
  • Kubb-Turnier 12 Warder (046)
  • Kubb-Turnier 12 Warder (047)
  • Kubb-Turnier 12 Warder (093)
  • Kubb-Turnier 12 Warder (096)
  • Kubb-Turnier 12 Warder (108)
  • Kubb-Turnier 12 Warder (122)
  • Kubb-Turnier 12 Warder (123)
  • Kubb-Turnier 12 Warder (124)
  • Spielplan

Simple Image Gallery Extended


Boßeln 2012

Es war kalt - sehr kalt. Dennoch trafen sich ca. 60 Bewohner um am diesjährigen Boßeln teilzunehmen.

Nach einem ca. 1,5-stündigen Rundgang erreichte das beste Team mit 86 Würfen die Gänsehalle.

Dort konnten sich alle Teilnehmer an heißer Erbsensuppe erwärmen.

(SF)

  • Bosseln 2012 (01)
  • Bosseln 2012 (03)
  • Bosseln 2012 (13)
  • Bosseln 2012 (24)
  • Bosseln 2012 (32)
  • Bosseln 2012 (35)

Simple Image Gallery Extended


Fischbrut in Alt-Mühlendorf

67 Bürgerinnen und Bürger aus Warder und Alt-Mühlendorf waren der Einladung der
Allgemeinen Wählergemeinschaft – Bürger für Warder gefolgt und hatten sich für den Besuch bei der Fischbrutanstalt am 9. April 2011 angemeldet. Und sie sind alle gekommen. Sicher hat wohl jeder der Besucher gewusst, dass wir in Altmühlendorf eine Fischbrutanstalt haben; aber was dort im Einzelnen gemacht wird, wussten wohl die wenigsten.


In einem interessanten Vortrag hat uns dann Herr Albrecht (Ali) Hahn, Fischwirt und Leiter der Fischbrutanstalt, der sich dem Publikum als Ali vorstellte, über seine Arbeit und die Aufgaben der Anstalt berichtet. Um den natürlichen Bestand der einzelnen heimischen Fischarten in unserer Region zu sichern, werden die laichbereiten weiblichen Fische in den verschiedenen Gewässern von Flensburg bis Hamburg gefangen und  nach Alt-Mühlendorf gebracht, um dort die Eier abzustreifen. Ähnlich wird mit den männlichen Fischen verfahren, um den Samen abzustreifen. In Alt-Mühlendorf werden die Fischeier dann mit dem Samen vermischt, um sie zu befruchten. Die befruchteten Eier werden nun in verschiedenen Becken ausgebrütet, wobei die Wasserqualität, die Temperatur und der Sauerstoffgehalt eine große Rolle für den späteren Erfolg spielen. Die Elternfische werden dort wieder ausgesetzt, wo sie zuvor gefangen wurden.


Bis zum Schlüpfen der Fische aus den befruchteten Eiern dauert es einige Wochen, während derer peinlich genau die unbefruchteten von den befruchteten Eiern getrennt werden. Nach dem Schlüpfen werden die Fische je nach Entwicklungsstadium in unterschiedlichen Becken gehalten, bis sie die Besatzreife erlangt und dort wieder ausgesetzt werden, wo die Elternfische gefangen worden waren.

In kleinen Gruppen von 10 bis 12 Personen führte Ali die Besucher dann durch die Räumlichkeiten der Fischbrutanstalt, demonstrierte die einzelnen Entwicklungsstadien der Brut, gab Erklärungen dazu ab und beantwortete geduldig und erschöpfend alle Fragen. Unter einem Dachüberstand hatte Ali einen Fernseher aufgestellt und zeigte von einer DVD einen Film über die Arbeiten der Fischbrutanstalt vom Fangen der Fische über das Abstreifen von Eiern und Samen bis zum Ausbrüten der Jungtiere. Damit konnte die Zeit bis zur nächsten Führung überbrückt werden.

Die Veranstaltung wurde von allen Teilnehmern als gelungen und sehr informativ beurteilt. Wir freuen uns über dieses Urteil und danken Albrecht (Ali) Hahn für seinen Einsatz und dafür, dass er uns die Möglichkeit gegeben hat, die Aufgaben der Fischbrutanstalt zur Arterhaltung des Fischbestandes in unseren norddeutschen Gewässern kennen zu lernen.

(dn) 

  • Fischbrutanstalt Alt Muehlendorf 09.04.2011 (06)
  • Fischbrutanstalt Alt Muehlendorf 09.04.2011 (07)
  • Fischbrutanstalt Alt Muehlendorf 09.04.2011 (08)
  • Fischbrutanstalt Alt Muehlendorf 09.04.2011 (09)
  • Fischbrutanstalt Alt Muehlendorf 09.04.2011 (10)
  • Fischbrutanstalt Alt Muehlendorf 09.04.2011 (11)
  • Fischbrutanstalt Alt Muehlendorf 09.04.2011 (12)
  • Fischbrutanstalt Alt Muehlendorf 09.04.2011 (13)
  • Fischbrutanstalt Alt Muehlendorf 09.04.2011 (14)
  • Fischbrutanstalt Alt Muehlendorf 09.04.2011 (15)
  • Fischbrutanstalt Alt Muehlendorf 09.04.2011 (16)

Simple Image Gallery Extended


Führung durch das Kieswerk und den Steinpark


Am 07. August 2010 konnte die Wählergemeinschaft rund 100 Bewohner aus unserem Dorf begrüßen, um sich das Gelände des Kieswerkes anzusehen.
Lars Glindemann führte die Interessierten bei herrlichem Sommerwetter durch das Kieswerk und berichtet über die verschiedenen Arbeitsschritte, die notwendig sind, um Steine und Kies zu gewinnen.

Im Anschluss zeigte Ben Siebenrock seine Skulpturen, die er aus Steinen fertigt. 

  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (01)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (02)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (04)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (06)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (07)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (08)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (09)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (10)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (11)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (12)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (13)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (14)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (15)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (16)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (17)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (18)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (19)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (20)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (21)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (22)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (23)
  • Besichtigung Kieswerk und Steinpark Warder 07.08.2010 (24)

Simple Image Gallery Extended


Was lange währt…

Über unseren Nistkastenbau in Warder

Die Idee hatten wir von der Allgemeinen Wählergemeinschaft – Bürger für Warder ja schon länger. Wir wollten mit den Kindern aus unserem Dorf  Nistkästen bauen. Nun haben wir endlich die Idee realisiert.


Das Holz wurde von unserem Mitglied Harro Zimmermann gesponsert. Wir mussten nur die Lohnkosten für das Hobeln, Besäumen und Ablängen bezahlen. Die Einladungen hat Susanne Untiedt entworfen und verteilt, die auch die Anmeldungen entgegen genommen, sich aktiv um die Planung und Durchführung der Aktion gekümmert und für das leibliche Wohl der Kinder gesorgt hat.

Nach intensiver Vorbereitung – das Holz musste zugeschnitten, gebohrt und entgratet werden, damit gerade die Kleinen sich nicht durch Holzsplitter verletzen würden – trafen wir uns mit Warders Nachwuchs am Sonnabend, dem 12. Juni und am Sonntag, dem 13. Juni in der Halle am Sportplatz. Den Sonntag mussten wir dazunehmen, da am Sonnabend in Groß Vollstedt das Vogelschießen stattfand, und die Kinder, die dort zur Schule bzw. in den Kindergarten gehen, daran teilnehmen wollten.

Die von uns gefertigten Einzelteile für die Nistkästen hatten wir als Bausätze zusammen-gestellt. Jeweils zwei Amateurtischler erhielten einen Bausatz und eine Bauanleitung, nach der sie die Teile montieren sollten, die durch Schrauben zu verbinden waren. Die Schraub-löcher hatten wir bereits vorgebohrt. Schrauben und Schraubendreher waren in genügender Anzahl vorhanden. Wenn hier und da kleine Probleme auftraten, standen die Erwachsenen natürlich mit Rat und Tat bereit.

Am Sonnabend erschienen drei Jungen und drei Mädchen, die zusammen 4 Nistkästen montiert haben. Am Sonntag konnten wir dann 8 Mädchen und 2 Jungen begrüßen, die es auf zusammen 13 Nistkästen brachten. Die Ehre der Jungen rettete dabei  Maximilian Heyer, der alleine 3 Nistkästen baute, nachdem er sich am Sonnabend zusammen mit seinem Freund Marvin Wepel bereits an einem Kasten erfolgreich versucht hatte.

Es hat riesigen Spaß gemacht, dem Werkeln der Kinder zuzusehen. Ob klein oder groß, sie konnten alle mit dem Schraubenzieher umgehen, und sie waren emsig dabei, ihr Werk zu vollenden. Erstaunlich war immerhin, dass sie anhand der bildlichen Darstellung sehr schnell erkannten, wie die Teile zusammenzusetzen waren. Es hat den Kindern bestimmt Freude bereitet, etwas herzustellen, von dem sie letztendlich das Produkt in Form eines fertigen Nistkastens in Händen hielten. Für viele war es wohl das erste Mal dass sie alleine etwas geschaffen hatten, auf das sie wirklich stolz sein können, auch wenn die Erwachsenen hier und da etwas geholfen haben.
Die Nistkästen durften die Kinder mitnehmen, um sie zu Hause im Garten aufzuhängen. Einige der Kästen sollen im Dorf aufgehängt werden.   
(dn)

Die Teilnehmer:
Sonnabend: Marvin Wepel, Nick Wepel, Maximilian Heyer, Svenja Thaysen, Marieke Untiedt, Ines Löllhardt.

Sonntag:     Maximilian Heyer, Fenna Fabienne Just, Franzi Stock, Antonia Stock, Rebekka Pauls, Kaya Pauls,
                 Tilo Hansen, Marieke Untiedt, Lena Schröder, Inga Schröder. 

  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (02)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (03)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (04)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (05)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (06)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (07)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (08)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (09)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (10)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (11)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (12)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (13)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (14)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (15)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (16)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (17)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (18)
  • AW BFW - Nistkaesten bauen 11.06.10 (19)

Simple Image Gallery Extended


Warder Open Air

Am 05. Juni 2010 war die Band "Central-Park" in Warder zu Gast.

Mit Hits von Simon & Garfunkel wurde den 250 Zuschauern ordentlich eingeheizt.

  • Warder Open-Air 05.06.2010 (025)
  • Warder Open-Air 05.06.2010 (026)
  • Warder Open-Air 05.06.2010 (031)
  • Warder Open-Air 05.06.2010 (032)
  • Warder Open-Air 05.06.2010 (034)
  • Warder Open-Air 05.06.2010 (042)
  • Warder Open-Air 05.06.2010 (074)
  • Warder Open-Air 05.06.2010 (079)

Simple Image Gallery Extended


Neues Storchennest in Warder

Freund Adebar kann kommen....

Am Samstag, dem 25. April 2009 wurde ein von der EON gestifteter ehemaliger  Beton-Strom-Mast am Lohweg aufgestellt. An der Spitze des Mastes ist alles vorbereitet um in der, hoffentlich nicht allzu fernen, Zukunft einem Storchenpaar eine neue Sommer-Heimat zu bieten ! Damit sich Adebar auch richtig in Warder wohl fühlt, wurde gleichzeitig der kleine Bachlauf renaturiert und bereits teilweise ausgebaggert.

Die Gemeinde hat, vertreten durch die engagierten Helfer, nun quasi Ihren Teil getan, den Rest vom Nest muss nun der Weißstorch selbst vollenden! Wir sind schon sehr gespannt wie lange es nun dauern wird bis der neue Nistmast angenommen wird.

  • Storchennest 25.04.09 (10)
  • Storchennest 25.04.09 (11)
  • Storchennest 25.04.09 (12)
  • Storchennest 25.04.09 (13)
  • Storchennest 25.04.09 (24)
  • Storchennest 25.04.09 (8)
  • Storchennest 25.04.09 (9)

Simple Image Gallery Extended